Oldtimer Versicherung

Sie möchten Geld bei Ihrer Classic Car Versicherung sparen und den Betrag lieber in Ihren Klassiker investieren? Dann vergleichen Sie jetzt Ihre Klassiker Versicherung und sparen Sie bis zu mehreren hundert Euro im Jahr.

Oldtimer Versicherung

Das sollten Sie wissen

Oldtimerfans verbindet die Liebe zu alten Autos und die Begeisterung für einen hervorragend gepflegten Oldtimer. Der Einstieg in dieses faszinierende Hobby ist jedoch nicht ganz einfach, da bei Anschaffung, Pflege und Zulassung einige Punkte zu beachten sind. Für Oldtimer empfiehlt sich häufig der Abschluss einer speziellen Oldtimer Versicherung. Nachstehend erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt und was Sie bei einem Oldtimer-Versicherung-Vergleich beachten sollten.

Versicherungsschutz für historische Traumwagen

Auf deutschen Straßen sind aktuell rund 526.000 Oldtimer unterwegs (Stand: 2020). Mit dem Kauf eines Oldtimers geht meist ein lange gehegter Traum in Erfüllung. Für Anfänger ist jedoch nicht immer ersichtlich, ob es sich bei dem vermeintlichen Traumwagen auch wirklich um einen wertvollen Oldtimer handelt. Ein Sachverständiger kann den Zustand des Traumwagens beurteilen, damit Sie später keine bösen Überraschungen erleben.

 

Bereits bei der Anschaffung steht der Wert des Fahrzeugs im Vordergrund und auch für die Oldtimer Versicherung ist eine umfassende Dokumentation vorteilhaft. Viele Versicherer bieten für Oldtimer eine Kfz-Versicherung mit besonderen Konditionen an. Diese Oldtimertarife gibt es für Pkw, Krafträder, Wohnmobile, Traktoren sowie weitere Nutzfahrzeuge. Vor dem Vertragsabschluss einer Oldtimer Versicherung ist ein Vergleich unterschiedlicher Angebote sinnvoll, da sich die Konditionen unterscheiden können. Neben der klassischen Autoversicherung für Oldtimer können Sie zur Absicherung Ihres wertvollen Klassikers auch weitere Versicherungsprodukte wie die Youngtimer Versicherung oder die Oldtimer-Traktor-Versicherung abschließen. Eine Versicherung für Oldtimer deckt neben der obligatorischen Kfz-Haftpflichtversicherung meist auch Schäden an den historischen Fahrzeugen ab.

Oldtimer Versicherung abschließen

Wenn Sie Ihren Oldtimer versichern möchten, ist die Standard-Autoversicherung nicht die beste Wahl. Dies zeigt sich insbesondere bei einem Oldtimer-Versicherung-Vergleich mit Blick auf die Kaskodeckung. In der Versicherungsbranche ist es üblich, dass bei klassischen Kfz-Versicherungstarifen der Zeitwert eines Autos im Vordergrund steht. Mit den Jahren sinkt der Fahrzeugwert, ein Neuwagen besitzt somit einen höheren Wert als ein älteres Fahrzeug. Bei Oldtimern ist dies jedoch keineswegs der Fall, häufig gewinnen die Klassiker sogar noch deutlich an Wert. Meist ist daher bei einer Oldtimer Versicherung der Marktwert bzw. der Wiederherstellungs- oder Wiederbeschaffungswert der entscheidende Faktor für die Berechnung der Versicherungsbeiträge.

 

Ein wesentlicher Unterschied zeigt sich zudem bei der Rückstufung im Schadensfall. Bei der herkömmlichen Autoversicherung beeinflussen die Schadenfreiheitsklassen den Versicherungsbeitrag. Nach einem regulierten Schaden kommt es in der Kfz-Haftpflicht oder in der Vollkasko im Folgejahr in der Regel zu einer Hochstufung der SF-Klasse – die Versicherung wird teurer. Dies ist bei einer Oldtimer Versicherung nicht der Fall, da die Versicherer bei dieser Versicherungsvariante auf die Einstufung in Schadenfreiheitsklassen verzichten. Zudem kommen in der Oldtimer Versicherung meist keine Regional- oder Typenklassen zur Anwendung, die sich bei der Standard-Autoversicherung ebenfalls maßgeblich auf die Höhe des Versicherungsbeitrages auswirken. Durchschnittlich sind für die Versicherung Ihrer Oldtimer die Kosten daher im Vergleich zur klassischen Kfz-Versicherung deutlich niedriger. Der Abschluss einer Oldtimer Versicherung ist allerdings grundsätzlich an bestimmte Konditionen gebunden. Ein wichtiger Punkt ist das Alter des Fahrzeuges.

Die Klassifizierung:
Youngtimer oder Oldtimer?

Meist können Sie bei einer Versicherung für einen Oldtimer mit Kosten rechnen, die deutlich unter den Beiträgen für eine herkömmliche Autoversicherung liegen. Damit Sie eine günstige Oldtimer Versicherung abschließen können, muss das Fahrzeug in der Regel jedoch bestimmte Kriterien erfüllen. Wann gilt ein historisches Fahrzeug als Youngtimer bzw. Oldtimer? Laut Definition des Parlamentskreises Automobiles Kulturgut im Deutschen Bundestag (PAK) sind Youngtimer Fahrzeuge, die:
Diese Fahrzeuge gelten als kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut, allgemein wird ein Youngtimer als Vorstufe des Oldtimers angesehen. Dieser Betrachtungsweise folgen in der Regel auch die Versicherer, daher spielt die Altersgrenze von 30 Jahren eine maßgebliche Rolle. Neben dem Alter sind noch weitere Faktoren für die Einstufung eines Fahrzeuges als Oldtimer entscheidend. Die meisten Versicherungsunternehmen orientieren sich diesbezüglich an folgenden Kriterien:

Oldtimer Versicherung:
Standard- oder H-Kennzeichen?

Das H-Kennzeichen ist keine Voraussetzung für den Abschluss einer Oldtimer Versicherung. Sie können eine Autoversicherung für Ihren Oldtimer auch mit einem klassischen Standard-Kennzeichen abschließen, zusätzlich gibt es noch weitere Varianten wie das Saisonkennzeichen. Für welche Kennzeichenart Sie sich entscheiden sollten, hängt grundsätzlich von Ihren individuellen Anforderungen an die Vor- und Nachteile der Kennzeichen ab. Wenn Sie Ihren Oldtimer versichern möchten, spielt die Art der Zulassung somit durchaus eine wichtige Rolle und kann im Einzelfall auch die Beitragshöhe der Oldtimer Versicherung beeinflussen. Bei einem Oldtimer Versicherungsvergleich sollten Sie daher vorab entscheiden, welche Kennzeichenart für Sie die beste Wahl ist.

Standard-Kennzeichen:

H-Kennzeichen:

Kfz-Versicherung für Oldtimer:
weitere Kennzeichen-Arten

Sie möchten Ihren Klassiker nur in den Sommermonaten nutzen oder suchen nach einer Versicherung für zwei Oldtimer? Wenn Sie Oldtimer versichern möchten, gibt es noch weitere Kennzeichenarten, die explizit für diese Anforderungen geeignet sind. Wie viel eine Oldtimer Versicherung kosten kann, hängt neben weiteren Faktoren häufig auch von der Zulassungsart ab. Bei einem Oldtimer Versicherung-Vergleich sollten Sie daher im Einzelfall auch darauf achten, ob nachfolgende Kennzeichenarten in den Angeboten berücksichtigt sind:

Saisonkennzeichen:

Rotes 07er-Kennzeichen:

Wechselkennzeichen:

Ein Vergleich umfasst neben dem Preis daher auch die jeweiligen Konditionen. Wie viel eine Oldtimer Versicherung kosten kann, hängt neben weiteren Faktoren häufig auch von der Zulassungsart ab.

Voraussetzungen für die Oldtimer Versicherung

Grundsätzlich können sich die Anforderungen je nach Anbieter etwas unterscheiden, allgemein gelten für den Abschluss einer Oldtimer Versicherung meist jedoch folgende Voraussetzungen:
Eine Oldtimer Versicherung ist im Vergleich zu einer klassischen Autoversicherung deutlich günstiger, daher legen die meisten Versicherer bei den Anforderungen an den Zustand strenge Maßstäbe an. Häufig ist der Versicherungsschutz auch an weitere Konditionen gebunden, dazu zählen beispielsweise:
Wenn Sie eine günstige Oldtimer Versicherung suchen, können die vorgenannten Faktoren ebenfalls den Preis beeinflussen. So ist beispielsweise eine Oldtimer Versicherung ohne Kilometerbegrenzung meist etwas teurer als eine Versicherung für Ihren Oldtimer mit begrenzter Fahrleistung. Auch können Sie bei manchen Versicherungsunternehmen keine Oldtimer Versicherung für ein Winterauto abschließen (Zulassungszeitraum: Oktober bis März). Achten Sie nicht ausschließlich auf einen günstigen Versicherungsbeitrag, bei der Suche nach einer Oldtimer Versicherung ist auch ein Vergleich der Kondition unverzichtbar.

Oldtimer versichern:
die Höhe der Versicherungsprämie

Wie viel Sie in die Versicherung für Ihren Oldtimer investieren, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Ebenso wie im klassischen Kraftfahrt-Bereich kalkulieren die Versicherer auch die Jahresprämie für die Oldtimer Versicherung individuell. Die Beitragshöhe bei der Oldtimer Versicherung hängt von zahlreichen Kriterien ab, dazu zählen beispielsweise der Wert des Fahrzeugs, die jährliche Fahrleistung, das Alter und der Zustand des Wagens. Das Alter Ihres Klassikers ist entscheidend, da einige Anbieter Tarife in unterschiedliche Alterskategorien einstufen. Viele Versicherer nutzen Fragebögen, um die genaue Höhe der Prämie für die Oldtimer Versicherung zu bestimmen. Wenn Sie Ihren Oldtimer versichern möchten, müssen Sie daher häufig mehrere Fragen zu unterschiedlichen Themen wie Alter, Erhaltungszustand, und Marke des Klassikers beantworten. Besonders wichtig ist meist die Frage nach dem Wert. In der Regel ist bei der Berechnung der Beiträge für die Oldtimer Versicherung der Marktwert oder der Wiederbeschaffungs- bzw. Wiederherstellungswert relevant.

 

Wie viel die Versicherung für Ihren Oldtimer kostet, hängt in hohem Maße auch von dem gewünschten Versicherungsumfang ab. Die Preisunterschiede können erheblich sein, daher sollten Sie vor dem Abschluss eines Vertrages mehrere Angebote einholen und einen Oldtimer-Versicherungsvergleich vornehmen. Da jeder Oldtimer-Besitzer andere Anforderungen an die Konditionen einer guten Oldtimer Versicherung stellt, muss in jedem Fall eine individuelle Betrachtung der Konditionen der jeweiligen Oldtimer Versicherung erfolgen. Sie möchten sich nicht durch eine vorgegebene Jahresfahrleistung einschränken lassen? Dann ist eine Oldtimer Versicherung ohne Kilometerbegrenzung eine gute Wahl. Viele Versicherungsnehmer schrecken auch vor den hohen Kosten eines Wertgutachtens zurück und suchen nach einer Oldtimer Versicherung, die ohne Wertgutachten abgeschlossen werden kann. Allerdings sollten Sie beachten, dass für eine Oldtimer Versicherung ohne Kilometerbegrenzung oder für den Verzicht auf das Wertgutachten möglicherweise höhere Prämien fällig werden. Zudem sind diese Konditionen einer Oldtimer Versicherung nicht auf reine Sammlerfahrzeuge oder 07er-Kennzeichen anwendbar.

Oldtimer Versicherung:
mit oder ohne Wertgutachten

Die meisten Versicherer verlangen beim Abschluss einer Oldtimer Versicherung die Vorlage eines Wertgutachtens. Damit ist meist jedoch keinesfalls ein teures Vollgutachten gemeint, in der Regel genügt eine preisgünstigere Kurzbewertung. Viele Versicherer verlangen beim Abschluss einer Oldtimer Versicherung erst ab einem Fahrzeugwert von 35.000 bis 40.000 Euro ein Vollgutachten. Je nach Anbieter genügt meist jedoch ein einfaches Kurzgutachten, einige Versicherer geben sich sogar mit einer Eigenbewertung des Besitzers zufrieden. Allerdings bietet ein Wertgutachten beim Abschluss einer Oldtimer Versicherung durchaus einige Vorteile:

Oldtimer versichern:
Haftpflicht & Kasko

Der Abschluss einer Kfz-Haftpflicht ist auch für Oldtimer verpflichtend, zusätzlich können Sie in die Oldtimer Versicherung eine Kaskoversicherung und weitere Vertragsbausteine einschließen:

Kfz-Haftpflicht:

Teilkasko:

Vollkasko:

Allgefahrenversicherung:

Fazit:
Nicht nur die Preise vergleichen!

Bei der Suche nach der passenden Versicherung für Ihren Klassiker sollten Sie keinesfalls nur auf die Preise der Anbieter achten. Auch die angebotenen Konditionen können sich im Einzelfall erheblich unterscheiden, daher sollten Sie bei einem Oldtimer-Versicherung-Vergleich auch auf Faktoren wie Versicherungssumme, Selbstbeteiligung und die versicherten Leistungen achten.
Frequently Asked Questions
Die Oldtimer Versicherung ist der ideale Versicherungsschutz für Ihren wertvollen Klassiker. Sie muss mindestens eine Haftpflichtdeckung enthalten, zusätzlich ist auch der Einschluss einer Kaskoversicherung (Teilkasko oder Vollkasko) sinnvoll.
Im Pflichtversicherungsgesetz (PflVG) schreibt der Gesetzgeber vor, dass Halter von Kraftfahrzeugen und Anhängern zum Abschluss einer Kfz-Haftpflichtversicherung verpflichtet sind. Für die Zulassung Ihres Oldtimers müssen Sie daher mindestens eine Oldtimer Versicherung mit Haftpflicht-Deckung abschließen.
Die Oldtimer Versicherung können Sie für Fahrzeuge abschließen, die mehr als 30 Jahre alt sind. Zusätzlich müssen in der Regel noch weitere Anforderungen wie beispielsweise ein guter Erhaltungszustand erfüllt sein.
Wie viel eine Oldtimer Versicherung kosten kann, hängt von mehreren Faktoren wie dem Alter und dem Zustand des Fahrzeuges, dem Versicherungsumfang und den weiteren Konditionen des Vertrages ab. Eine Oldtimer Versicherung mit reiner Haftpflichtdeckung finden Sie bereits zu Preisen von etwa 40 bis 110 Euro pro Jahr.
Die günstigste Oldtimer Versicherung ist nicht in jedem Fall auch die beste Wahl. Nehmen Sie vor dem Abschluss einer Oldtimer Versicherung einen Preisvergleich vor und achten Sie auch auf die Konditionen der unterschiedlichen Angebote.
Bei einem Oldtimer-Versicherungsvergleich sollten Sie nicht nur auf die Preise achten. Entscheidend ist in jedem Fall ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, damit die Kfz-Versicherung für Ihren Oldtimer auch den optimalen Schutz bietet.
Ja – bei der Versicherung für Ihren Oldtimer sparen Sie Kosten, wenn Sie sich für eine preisgünstige Oldtimer Versicherung entscheiden.
Neben der Haftpflicht können Sie zusätzlich auch eine Kasko einschließen, um Schäden an Ihrem eigenen Fahrzeug abzudecken. Meist erfolgt bei Oldtimer Versicherungen keine SFR-Rückstufung im Schadenfall. Vereinzelt ist auch der Abschluss einer Allgefahrenversicherung möglich.
Der Abschluss eines Vertrages ist in der Regel an ein bestimmtes Alter des Fahrzeuges gebunden. Meist müssen Sie zusätzlich weitere Anforderungen erfüllen (guter Erhaltungszustand, Gutachten etc.) Meist ist auch keine Nutzung als Alltagsfahrzeug möglich.